Bücher lesen, schreiben, machen, haben …

Was (m)ich mit ihnen verbinde(t)

Notizbücher

Tochter 1 ist fleissig am Malen und schreibt auch einige Worte schon, hauptsächlich Namen von Personen.
Um immer etwas zu haben, mit dem sie ihre kreativen Schübe kanalisieren kann, habe ich ihr im Eifer des Gefechts versprochen, auch ein Buch zu machen. Nachdem sie das Fotoalbum gesehen hatte, wollte sie auch sowas haben.

Folgendes ist dabei rausgekommen:

Der Buchblock des grossen Notizbuches für Tochter 1 mit Buchdeckel/-rücken aus ca. 1 mm starkem Karton.

Notizbuch T1 - Block und Buchrücken/-deckel

Das Papier, mit dem alles eingebunden werden soll ist zugeschnitten und bereit eingeleimt zu werden.

Notizbuch T1 - Einband zum Leimen vorbereitet

Über Nacht zuerst der Einband und eine Nacht später dann das Buch mit dem Einband gepresst, damit es auch schön hält.

Notizbuch T1 - Fertig, liegend mit Lesezeichen.

Es wird bereits rege benutzt. 🙂

Notizbuch T1 - Offen, mit ersten Zeichnungen

Das ganze nun eine Stufe kleiner für Tochter 2 und diesmal mit Buchdeckel und -rücken separat, wie beim Fotoalbum. Das gleiche Einbandpapier.

Notizbuch T2 - Fertig, stehend

Nochmal aus anderer Perspektive

Notizbuch T2 - Fertig, liegend

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: